Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Bürgerbegegnungsstätte Altes Amtsgericht

 

Die Ziele

Das Alte Amtsgericht ist eine Begegnungsstätte für kulturelle Veranstaltungen, soziale Kontakte und Treffpunkt unterschiedlichster Vereine und Gruppen.

Wir möchten

  • allen interessierten Vereinen, Gruppen und Interessengemeinschaften Möglichkeiten zur Entwicklung, Arbeit und Selbstdarstellung bieten,
  • Besucher anregen, selbst das kulturelle und soziale Leben mit zu gestalten,
  • Bürgerinnen und Bürger zur kreativen Selbst­betätigung, zur Aneignung von Kunst und Kultur, zum sozialen Engagement und zur Aufnahme neuer Elemente in die Alltagskultur anregen,
  • Begegnungen und Verständigung von Menschen aller Altersgruppen, Schichten und Nationalitäten ermöglichen und
  • gesellschaftlich Benachteiligten die Möglichkeit zur Selbsthilfe geben.
Die geschichtliche Entwicklung des Gebäudes

Bei dem südlichen Teil des Gebäudes handelt es sich um einen der 12 Lübbecker Burgmannshöfe, der im Besitz der Familie von Grappendorf  gewesen ist. Das Haus stammt aus dem Ende des 16. Jahrhunderts und kam 1812 in bürgerlichen Besitz.

1828 kaufte der Fiskus das Anwesen, um es fortan als Land- und Stadtgericht zu nutzen. 1845 - 1846 wurde der nördliche Anbau, ursprünglich für die Zwecke eines Kreisgefängnisses, ausgeführt. Im Jahre 1988, nachdem das Amtsgericht in das größere Gebäude an der Kaiserstraße verlegt wurde, erwarb die Stadt Lübbecke die Anlage.

Im Jahr 1993 konnte im Gebäude die Bürgerbegegnungsstätte "Altes Amtsgericht" feierlich eröffnet werden und hat sich zu einem festen Bestandteil des sozialen und kulturellen Lebens in Lübbecke entwickelt.

Regelmäßige Nutzer des Hauses sind u.a.:

  • Arbeitskreis Integration
  • Akkordeonorchester
  • AWO-Arbeiterwohlfahrt
  • Bürgerhausverein
  • Blindenverein
  • DGB Rechtschutz GmbH
  • Deutscher Hausfrauenbund
  • Gesprächsgruppe Eigenharntherapie
  • Gleichstellungsstelle
  • Haus und Grund
  • IG Metall
  • Junge Union
  • Kunstverein Lübbecke
  • Kreisjugendamt
  • Mieterbund OWL
  • MS-Selbsthilfegruppe
  • Musikschule Pro Musica
  • Naturschutzbund
  • Pfadfinder
  • PSV Schach
  • "Pampersgymnastik"
  • PDS
  • SPD
  • VerkehrsClubDeutschland
  • Verbraucher-Zentrale NRW e.V.
  • Volkshochschule (VHS) Altkreis Lübbecke

Die jeweiligen Ansprechpartner der Gruppen, die Termine, an denen diese Gruppen das Haus nutzen, sowie weitere Informationen zum Freizeit- und Kulturangebot erhalten Sie bei der Stadt Lübbecke, Fachbereich Schule und Freizeit.

Das Team des Alten Amtsgerichts

Die Stadt Lübbecke als Betreiber der Bürgerbegegnungsstätte "Altes Amtsgericht" bietet allen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Interessengruppen die Möglichkeit, die Räume zu nutzen. Die Nutzung ist grundsätzlich kostenfrei. In Ausnahmefällen (z.B. gewerbliche Nutzung) wird eine geringe Nutzungsentschädigung erhoben.

Die Bürgerbegegnungsstätte "Altes Amtsgericht" steht allen offen und versteht sich auch als Basis / Plattform für Aktivitäten von Lübbecker Bürgerinnen und Bürgern.

Darüber hinaus wird im "Alten Amtsgericht" ein Kulturprogramm (Live-Musik aller Richtungen, Kindertheater etc.) angeboten. Nähere Informationen erhalten Sie beim Team vom "Alten Amtsgericht" und im Veranstaltungskalender.

Wir helfen Ihnen gerne!

Kontakt

Bürgerbegegnungsstätte "Altes Amtsgericht" »
Telefon: 05741 276-500
Telefon: 05741 276-0
Herr Jan Hendrik Maschke »
Dezernat 1 | Schule und Freizeit
Telefon: 05741 276-131
Fax: 05741 90561
E-Mail oder Kontaktformular