Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

LÜBBECKE-WLAN startet am 24. Juni

Lübbecke. Mit der Einrichtung eines kostenlosen WLAN-Netzes für die Innenstadt setzen die Wirtschaftsförderung der Stadt Lübbecke und der Verein Lübbecke Marketing e.V. einen weiteren Impuls zur Stärkung des Lübbecker Zentrums. Aktuell werden die Leitungen und Antennen für die insgesamt neun Access Points installiert, über die zukünftig die Besucher der Innenstadt mit ihren Smartphones und Tablets eine drahtlose Verbindung ins Internet herstellen können. Der Betreiber MK Netzdienste aus Minden verbindet alle Access Points miteinander zum „LÜBBECKE-WLAN-Netz“. Der Start für das freie Surfen erfolgt am 24. Juni.

„Mit der Einrichtung eines kostenlosen WLAN-Netzes wird die Lübbecker Innenstadt für Besucher attraktiver, es stärkt den Wirtschaftsstandort. Gerade für Jugendliche und junge Erwachsene, die auf ihren Smartphones in der Regel nicht über eine Internetflatrate verfügen, bietet dieses Angebot einen echten Mehrwert. Diese Zielgruppe gilt es ganz besonders mit einem neuen Angebot für einen Aufenthalt in der Lübbecker Innenstadt anzusprechen“, erläutern Claus Buschmann, Wirtschaftsförderer der Stadt Lübbecke und Peter Schmüser, Geschäftsführer von Lübbecke Marketing. Egal ob man nur kurz die E-Mails abrufen, eine WhatsApp-Nachricht verschicken oder etwas im Internet nachschauen möchte – alles dies wird durch LÜBBECKE-WLAN möglich, ohne das eigene Datenvolumen zu belasten. „Das freie WLAN ist damit ein wesentlicher Baustein, um die Aufenthaltsqualität unserer Innenstadt weiter zu erhöhen und ihre Attraktivität im regionalen Umfeld zu stärken“, so Buschmann weiter.

Als Partner für die Finanzierung des laufenden Betriebes konnten folgende Lübbecker Unternehmen gewonnen werden: Stadtwerke Lübbecke GmbH, Dannemann El Noble Cigarro GMBH und Liberty Damenmoden GmbH. LÜBBECKE–WLAN wird in den Bereichen Lange Straße und Bäckerstraße (Fußgängerzone), Scharrnstraße und Marktplatz verfügbar sein. Mögliche Ausbaustufen sind die Niedernstraße, der Busbahnhof (ZOB) sowie die Parkhäuser und der Parkplatz Gänsemarkt.