Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

30.03.2016

»Schlaflose Landschaft« - Theateraufführung mit Szenen aus dem Leben von Rainer Maria Rilke - Am 9. April in der Mediothek Lübbecke

Lübbecke. Rainer Maria Rilke hat sich durch zahlreiche Werke als Dichter der reinen Liebe inszeniert. Doch wie war sein Leben wirklich? Aus Anlass des 90. Todesjahres von Rilke hat der Schauspieler Harald Hensel gemeinsam mit der Regisseurin Maria Freund die Lebensgeschichte Rilkes theatralisch bearbeitet. Dabei treffen die Zuschauer Rainer Maria Rilke gegen Ende seines Lebens in einem Zustand des Dämmerns. Zwischen Schlafen und Wachen, zwischen Traum und Wirklichkeit gleitet Rilke über die schlaflose Landschaft seiner Seele. In ihm ziehen Kindheitserlebnisse, Erinnerungen an verflossene Lieben und Wunschträume seines Lebens vorüber. Eingebettet in seine Biographie erscheinen seine Gedichte und Texte in einem neuen Licht und erzeugen so ein dichtes und intensives Bild vom Leben und Werk des Dichters.

Maria Freund nutzt in ihrer Regiearbeit ihre Erfahrungen als Schauspielerin durch Rollen in Film und Fernsehen, Musiktheater-Produktionen sowie Sprechertätigkeiten. Harald Hensel verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Theaterarbeit. Er möchte mit dieser Inszenierung, die am Samstag, 9. April, um 16.30 Uhr in der Mediothek Lübbecke aufgeführt wird, insbesondere jungen und kulturinteressierten Menschen in spielerischer Art die Person Rilkes vorstellen. Der Eintritt kostet fünf Euro.