Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Bahnübergang Alsweder Straße wird saniert

Baubeginn im März / Rund zwei Monate Vollsperrung im Frühjahr

Lübbecke. Der seit Jahren störanfällige Bahnübergang an der Kreuzung Bohlenstraße/Alsweder Straße wird im kommenden Jahr saniert. Dabei werden sowohl die Bahntechnik als auch die Lichtsignalanlage erneuert. Nach längeren Vorbereitungen haben alle Beteiligten ihre Planungen jetzt so weit vorangetrieben und abgestimmt, dass konkrete Termine für die Umsetzung vereinbart werden konnten. Baubeginn wird demnach am 19. März sein.

Zunächst wird die DB Netz AG bahntechnische Vorarbeiten leisten, die den Verkehr nicht weiter beeinträchtigen sollen. Über Ostern (30. März bis 2. April 2018) wird dann der Übergang erstmals gesperrt sein. Danach ist die Durchfahrt für die Dauer von zwei Wochen wieder möglich, ehe am 16. April mit der „heißen Phase“ der Bauarbeiten die zweimonatige Vollsperrung beginnt. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der Bahnübergang während der gesamten Bauzeit passierbar, abgesichert durch Bahnübergangsposten.

Auf eine Sanierung des Bahnübergangs und der Ampeln hatte die Stadt Lübbecke seit mehreren Jahren gedrängt und immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass aus Gründen der Verkehrssicherheit dringender Handlungsbedarf besteht.