Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

02.12.2003

Erzählen Sie uns Ihre gelebte deutsch-französische Geschichte!

Hat eine deutsch-französische Begegnung Ihr Leben geprägt?

Lassen Sie uns an dieser Erinnerung teilhaben ... Erzählen Sie uns Ihre gelebte deutsch-französische Geschichte!

Erinnern Sie sich ...

Eine Begegnung, eine Entdeckung, Schicksale, die sich kreuzen, Gefühle, ein gemeinsames Leben, geteilte Momente...

Eine deutsch-französische Begegnung hat für immer Ihr Gefühlsleben, Ihr Berufs- oder Privatleben geprägt?

Erzählen Sie es uns! Berichten Sie von dieser unvergesslichen Begegnung, lassen Sie uns an diesem bewegenden, berührenden, echten, authentischen Moment teilhaben ...

Anlässlich seines 40. Geburtstags präsentiert das DFJW:

40 gelebte deutsch-französische Geschichten
Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzler Gerhard Schröder und des französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac

Schreiben Sie es auf! Die 40 schönsten Geschichten werden in einem Buch publiziert und in einer Ausstellung präsentiert. Die zehn schönsten Geschichten werden von der Jury ausgewählt - unter Berücksichtigung der Internet-Bewertung. Die Autoren der zehn erstplatzierten Geschichten erhalten Geschenke (Reisen, CD-Rom, Bücher), ihre Geschichten werden darüber hinaus in den Medien veröffentlicht. Genre und Thema sind frei: dramatisch oder komödiantisch, persönliche oder kollektive Geschichte, anekdotisch oder historisch...! Wir freuen uns auch über Bilder, Fotos oder Gegenstände, die Ihre Geschichte illustrieren. Eine einzige Regel: Ihr Text, hand- oder maschinengeschrieben, darf nicht mehr als drei A4-Seiten umfassen.

I. TEILNAHMEBEDINGUNGEN
  
Der Wettbewerb mit dem Titel "40 gelebte deutsch-französische Geschichten" richtet sich an Menschen jeden Alters, die ihren Wohnsitz auf deutschem oder französischem Staatsgebiet haben.

Jeder Wettbewerbs-Beitrag muss einen schriftlichen Beitrag enthalten, z.B. in Form eines Briefes, Gedichts, einer Novelle, eines Essays oder Erfahrungsberichts. Die Beiträge sind in Papierform oder per Mail einzureichen (außer beigefügte Bilder und Gegenstände) und sollten nicht mehr als drei DIN A4 Seiten umfassen. Dabei soll das Papier jeweils nur einseitig beschriftet werden. Auf jedem Blatt müssen auf der Rückseite Namen, Adressen und Alter der Verfasser angegeben werden.

Aus organisatorischen Gründen ist es nicht möglich, die Wettbewerbsbeiträge an die Autoren zurückzuschicken. Sie bleiben im Archiv des DFJW.

Daten / Fristen
Die Beiträge müssen vor dem 22. Januar 2004 an die nachstehende Adresse gesendet werden. Es gilt das Datum des Poststempels.

DFJW
40 Geschichten
Molkenmarkt 1
10179 Berlin
oder per Mail: 40geschichten@dfjw.org

II. JURY
  
Eine deutsch-französische Jury mit Vertretern des DFJW sowie Fachleuten aus Hochschule, Medien und Kunst prämiert die besten Arbeiten.

III. VERPFLICHTUNGEN
 
Jeder Teilnehmer autorisiert das DFJW, die zugesandten Texte, Bilder bzw. Gegenstände zu publizieren und auszustellen. Die Organisatoren verpflichten sich, diese Texte und Bilder nur im Rahmen des Wettbewerbs "40 gelebte deutsch-französische Geschichten" und nur zu nicht-kommerziellen Zwecken zu verwenden.

Jeder Teilnehmer verpflichtet sich, in seinem Beitrag nur Personen zu zitieren, zu beschreiben oder zu repräsentieren, die dazu ihr Einverständnis gegeben haben. Er entbindet die Organisatoren von jeglicher Verantwortung bzgl. der Verbreitung und Preisgabe persönlicher Angaben.

Jeder Teilnehmer erklärt sich bereit, den Zeitrahmen und die von den Organisatoren festgelegten Bedingungen sowie eventuell notwendige Änderungen zu akzeptieren.