Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Handball-Europameister Niclas Pieczkowski trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Lübbecke ein

Lübbecke. "Ehre, wem Ehre gebührt" – unter diesem Motto wurde der Spielemacher des heimischen Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke Niclas Pieczkowski ins Lübbecker Rathaus eingeladen, um sich dort mit seiner Unterschrift im Goldenen Buch der Stadt Lübbecke zu verewigen.

In Begleitung von Teammanager Zlatko Feric und Geschäftsführer Uwe Kölling nahm der gebürtige Hagener die Gelegenheit wahr, um zunächst mit Bürgermeister Frank Haberbosch über den Handballsport zu fachsimpeln. Bürgermeister Haberbosch bekannte seine nach wie vor bestehende Leidenschaft für den Handball – spielte er doch vor Jahren zusammen mit Uwe Kölling beim TuS Gehlenbeck, dem er bis heute verbunden ist. „Sie haben mit der Nationalmannschaft eine ganz tolle Leistung in Polen gezeigt. Ich beglückwünsche Sie zur gewonnenen Europameisterschaft und freue mich, dass Sie mit Ihrer Unterschrift in Lübbecke eine Spur hinterlassen werden.“

Niclas Pieczkowski hat es während der Zeit im Trikot des TuS N-Lübbecke geschafft, in den Kader der Nationalmannschaft berufen zu werden. Neun Monate nach seinem dortigen Debüt darf sich der 26-Jährige nach einem begeisterungswürdigen Turnier seit Ende Januar „Europameister“ nennen. Am Ende der laufenden Saison wird er zum RB Leipzig wechseln. Doch für seine verbleibende Lübbecker Zeit verspricht Pieczkowski: „Ich werde alles dafür tun, dass wir mit dem TuS N-Lübbecke den Klassenerhalt schaffen.“