Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

09.09.2016

In Lübbecke geht's rund: 10 Jahre Lübbecker Landweg - Große heimatkundliche Radtour am 24. September

Lübbecke. Zur Feier des zehnjährigen Bestehens der Fahrradroute „Lübbecker Landweg“ lädt Lübbecke Marketing am Samstag, 24. September zu einer Radtour durch die Stadt auf der richtigen Seite ein. Auf der rund 38 Kilometer langen Strecke durch alle Ortsteile und die Kernstadt gibt es wieder einiges zu erleben und zu entdecken. Geplant sind insgesamt neun Stationen, an zweien davon sind ein stärkender Imbiss und ein Kaffeetrinken vorgesehen.

Die Fahrt startet um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Stadthalle Lübbecke an der Rahdener Straße. Beim ersten Halt an der Stadtschule Lübbecke stellt Schulleiter Michael Hafner in einem kurzen Vortrag das pädagogische Konzept dieser jüngsten aller Lübbecker Schulen vor. Von dort aus geht es weiter nach Obermehnen, wo es um die Nutzung der Alten Schule und die historische Wallburg Babilonie gehen wird. Nächste Station ist das alte Blasheimer Spritzenhaus an der Eikeler Straße. Hier wird der Vorsitzende des Heimatvereins Walter Hoffmann den Teilnehmern die Nutzung als Heimatvereinshaus vorstellen.

Anschließend geht es weiter nach Alswede zur Otto-Hahn-Gedenktafel an der Hedemer Straße, wo Heinrich Kielhorn von der Dorfgemeinschaft Alswede einen spannenden Vortrag über den 1946 kurzzeitig in Alswede internierten Chemie-Nobelpreisträger und Mitentdecker der Kernspaltung halten wird.
In Stockhausen wird dann Ortsheimatpfleger Gerd Niemeyer Projekte zur Weiterentwicklung der Begegnungsstätte vorstellen. Von dort geht es weiter zur Grundschule nach Nettelstedt, wo die Freilichtbühne Nettelstedt, mithin eines der ältesten Amateur-Freilichttheater Deutschlands, getreu ihrem Motto „Theater, das einfach Spaß macht“ für Unterhaltung sorgen wird. In Eilhausen wird anschließend die Königsmühle mit ihrem Müllerhaus besichtigt, bevor es weiter zum Heimathaus „Gehrmker Hius“ geht. In Gehlenbeck steht zunächst ein Kaffeetrinken auf dem Programm sowie anschließend kleiner Ortsrundgang mit Besichtigung des Korn- und Wehrspeichers.

Mit der Zielankunft an der Stadthalle wird gegen 16.30 Uhr gerechnet. Eine professionelle Führung stellen Radtourenleiter des ADFC-Kreisverbandes Minden-Lübbecke sicher. Anmeldungen nimmt das Servicebüro der Stadtverwaltung Lübbecke unter der Telefonnummer 05741 / 276-0 entgegen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. In der Teilnahmegebühr von zehn Euro sind ein Imbiss an der Begegnungsstätte in Stockhausen sowie das Kaffeetrinken im „Gehrmker Hius“ enthalten. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist die Tour kostenlos.