Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

16.03.2005

Jetzt bewerben für die Kulturrallye "TRIDEM 2005. Paris - Berlin - Warschau"

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) veranstaltet gemeinsam mit dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) und in Kooperation mit dem ADAC die Kulturrallye "TRIDEM 2005. Paris - Berlin - Warschau". Die Kulturrallye ist eine gemeinsame Initiative von Kulturstaatsministerin Weiss und ihren französischen und polnischen Amtskollegen, Renaud Donnedieu de Vabres und Waldemar Dabrowski. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Bundekanzler Gerhard Schröder, Premierminister Jean-Pierre Raffarin und Premierminister Marek Belka.

"TRIDEM 2005" steht unter dem Motto "Europa erfahren!". 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, Polen und Frankreich im Alter von 18-25 Jahren fahren in der Europawoche vom 1. bis 12. Mai 2005 von Paris über Berlin nach Warschau, entlang ausgewählter Orte mit Symbolcharakter für die europäische Kultur und Geschichte.

An den einzelnen Etappen - Paris, Nancy, Straßburg, Aachen, Essen, Wolfsburg, Berlin sowie Frankfurt/Oder, Breslau, Krakau und Warschau - erwartet die Teilnehmer ein anspruchsvolles Kulturprogramm, Diskussionen und Begegnungen. Die jungen Deutschen, Franzosen und Polen werden sich gemeinsam der europäischen Geschichte erinnern, sie diskutieren, verstehen und gemeinsam feiern. "Sie werden so zu Botschaftern des europäischen Gedankens", unterstrich Eva Sabine Kuntz, stellvertretende Generalsekretärin des DFJW, bei der gemeinsamen Vorstellung der Kulturrallye mit Staatsministerin Weiss im Bundeskanzleramt. Zugleich wird bei verschiedenen praktischen und theoretischen Aufgaben aus den Bereichen Sprache, Geschichte, Landeskunde und Verkehrssicherheit ein Gewinnerteam ermittelt. Den Gesamtsiegern winken Aufenthalte in Deutschland, Frankreich, Polen und in den französischen Überseedepartments.

"TRIDEM 2005" stellt den Brückenschlag zwischen West- und Osteuropa durch die symbolische Übergabe der "Staffel" zwischen dem endenden französisch-polnischen Kulturjahr und dem beginnenden deutsch-polnischen Jahr her. Eva Sabine Kuntz hob die langjährige Erfahrung des DFJW mit der Veranstaltung der ‚Rallye Paris-Berlin' hervor. "Wir freuen uns sehr, dass dieses erfolgreiche Konzept für TRIDEM Pate stand und das Projekt in diesem symbolträchtigen Jahr mit der Kooperation zu dritt und der Route Paris-Berlin-Warschau nun eine neue Dimension erhält". Weiss betonte die kulturpolitische Bedeutung von TRIDEM: "Kultur ist nicht nur die älteste gemeinsame Wurzel, sondern gleichzeitig auch der zukunftsträchtigste Horizont für unser künftiges Zusammenleben in Europa".

Die trinationale Zusammenarbeit im Rahmen des Weimarer Dreiecks spielt im Deutsch-Französischen Jugendwerk eine ganz besondere Rolle: "Sie zeigt, dass die deutsch-französischen Beziehungen nicht exklusiv sind, sondern sich Dritten gegenüber öffnen und gerade für den europäischen Integrationsprozess in einer ganz besonderen Verantwortung stehen", so Eva Sabine Kuntz. In der trilateralen Zusammenarbeit sollten die Wurzeln der europäischen Integration deutlich gemacht werden, der ‚Modellfall Deutschland/Frankreich' mit der erfolgreichen Versöhnung weitergetragen und ein gemeinsamer interkultureller und bürgerschaftlicher Lernprozess geleistet werden.

Deutsche, Franzosen und Polen zwischen 18 und 25 Jahren können sich ab sofort beim Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) oder beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) für die Teilnahme an "TRIDEM 2005" bewerben. Anmeldeschluss ist der 31. März. Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular zum downloaden sind unter www.tridem2005.net erhältlich.