Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

08.11.2016

Lübbecker Schülerinnen und Schüler im Austausch

Jugendkonferenz trifft sich in der Stadtschule

Lübbecke. Seit über zehn Jahren ist sie ein fixer Termin im Kalender der städtischen Jugendförderung: Die Lübbecker Jugendkonferenz. Als lockeres Treffen aller Schüler/innen-Vertretungen der weiterführenden Schulen in Lübbecke angelegt, ist sie das Forum für den Austausch von Schülerinnen und Schülern über Schulgrenzen hinweg.

Zur aktuellen Auflage der Jugendkonferenz trafen sich jetzt 24 Vertreterinnen und Vertreter von Realschule, Pestalozzischule, Wittekind-Gymnasium, Stadt- und Kreisverwaltung, CVJM und der ausrichtenden Stadtschule in den Räumen von Lübbeckes jüngster weiterführenden Schule. Die Schülerinnen und Schüler wurden von SV-Lehrerinnen und -lehrern und Schulsozialarbeiterinnen begleitet. Von Seiten der einladenden Stadtverwaltung waren Sigrid Rohlfing-Sundermeyer und Jan Henrik Maschke vom Amt für Schule und Freizeit sowie Bürgermeister Frank Haberbosch dabei.

Nach einer Vorstellungsrunde, in der die Jugendlichen über ihre SV-Arbeit, Projekte und Aktionen berichteten, ging es in einen regen Austausch. Dabei zeigte es sich, dass bestimmte Projekte, so zum Beispiel ein Wasserspender, auch durch die Erfahrungen anderer Schulen befördert werden können. Natürlich wurde der Dialog mit der Verwaltungsspitze auch genutzt, um eigene Wünsche und Anregungen mitzuteilen.

Die Pestalozzischule stellte wieder kreative Produkte ihrer Schulfirma vor, die sich auch als Weihnachtsgeschenke eignen (Informationen dazu gibt es auf der Internetseite der Pestalozzischule). Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass die Jugendkonferenz als schulübergreifender Austausch eine wichtige Einrichtung bleibt, alle voneinander profitieren können und dass im Miteinander der Lübbecker Schülerinnen und Schüler der Schlüssel für viele ähnlich gelagerte Herausforderungen an allen Schulen steckt.