Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

05.10.2016

Marktplatz-Umgestaltung voll im Zeitplan

Lübbecke. Das aktuell größte Bauvorhaben der Stadt, die Umgestaltung des Marktplatzes, liegt derzeit voll im Zeitplan, der einen Abschluss der Arbeiten bis zum Ende des ersten Quartals 2017 vorsieht. Das geht aus dem Bericht an den Bauausschuss hervor, mit dem Baudezernent Ingo Ellerkamp jetzt über den Sachstand und die bevorstehenden Schritte informierte. „Wenn das Wetter mitspielt und nichts Außergewöhnliches dazwischen kommt, besteht die Chance, dass wir früher fertig werden als geplant“, so Ellerkamp.

Rund ein Viertel der geplanten Natursteinpflasterung ist bereits fertiggestellt. Ein Teilbereich davon ist die Fläche vor dem sogenannten Döllerschen Haus (Am Markt 10), die inzwischen für den Verkehr freigegeben wurde und wieder als Parkfläche genutzt werden kann. Beim ersten Abschnitt der Stufenrampenanlage zur Ebene des Gemeindehauses sind die Granitstufen vollständig gesetzt. In den nächsten Tagen wird dort und im östlichen Gehwegbereich der Straße „Am Markt“ mit der Betonsteinpflasterung begonnen.

Nach Abnahme dieser Teilfläche werden dann auch dort wieder Fahrzeuge parken können. Unmittelbar danach kann mit der Weiterführung der Stufenrampenanlage zum Kirchenvorplatz gleichsam der Endspurt zur Fertigstellung von Lübbeckes „guter Stube“ beginnen.