Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

01.07.2005

Mit wenigen Klicks zum Ziel - Das neue Bürgerinformationssystem geht online!

Durch e-Government-Aktivitäten soll die Kommunikation zwischen Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürgern vereinfacht und das Verwaltungshandeln optimiert werden. Einen Schritt in diese Richtung stellt die Einrichtung eines gemeinsamen Portals dar. Unser neues kreisweites Internet-Portal wird den Bürgerinnen und Bürgern die Kontaktaufnahme mit der Verwaltung vereinfachen. In einem Portal können die Bürgerinnen und Bürger alle Informationen zentral von einer Plattform aus bekommen und müssen sich nicht aufgrund unterschiedlicher Zuständigkeiten durch verschiedene Internetauftritte der Verwaltungen klicken.

 

Am 25.03.2004 haben die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister gemeinsam mit dem Landrat beschlossen, im Bereich Bürgerinformationssystem ein gemeinsames Portal aufzubauen. Dieses Projekt wurde von einem Redaktionsteam bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Städte und Gemeinden sowie des Kreises erfolgreich bearbeitet, so dass wir das Ergebnis nun vorstellen können:

 

Von Anfang an werden Lübbecke, Petershagen, Pr. Oldendorf und der Kreis am Portal teilnehmen. Auch Hille, Hüllhorst, Rahden und Stemwede sind schon dabei, die dafür notwendige Software bei sich zu installieren und Daten einzupflegen. Die Zuschaltung wird in Kürze erfolgen. Auch Espelkamp hat sich inzwischen entschlossen, die Software zukünftig zu nutzen. Die Dienstleistungen der Komjob und proArbeit sind bereits im kreisweiten Portal mit eingestellt. Wir werden also in absehbarer Zeit den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises über das Internet die Dienstleistungen von 11 Behörden anbieten können. Es ist uns kein Kreis bekannt, der seinen Bürgerinnen und Bürgern entsprechendes bieten kann. Darauf sind wir stolz!

Mehr als 1.000 Aufgaben, die bisher noch in den verschiedenen Internetauftritten der teilnehmenden Städte und Gemeinden angezeigt wurden, galt es aufeinander abzustimmen und darzustellen. Im Ergebnis konnten die Aufgaben auf ungefähr 220 Dienstleistungen verdichtet werden.

In dem Portal kann man auf den Internetseiten des Kreises Minden-Lübbecke z.B. Informationen und die richtigen Ansprechpartner/innen für die Aufgabe "Abmeldungen Wohnsitz" finden, obwohl es sich um eine typische Aufgabe der Städte und Gemeinden handelt. Ebenso wird man auf den Internetseiten der Städte und Gemeinden Informationen und Ansprechpartner/innen zu typischen Kreisaufgaben finden, so zum Beispiel zur Reservierung von "Wunschkennzeichen". Auch bei gemeinsamen Aufgaben des Kreises Minden-Lübbecke und der kreisangehörigen Städte und Gemeinden wird man durch die Auswahl der Stadt oder Gemeinde in der man lebt, die richtigen Ansprechpartner/innen angezeigt bekommen.

Der Kreis Minden-Lübbecke und die am Portal beteiligten Städte und Gemeinden des Kreises behalten natürlich ihren eigenen Internetauftritt und ihr eigenes Layout. Das Portal ist eine Ergänzung der bestehenden Internetseiten der einzelnen Behörden, die unseren Bürgerinnen und Bürgern einen Mehrwert bietet: Auch ohne das Wissen über die Zuständigkeitsverteilung der Aufgaben zwischen dem Kreis Minden-Lübbecke und den Städten und Gemeinden erhalten die Bürgerinnen und Bürger immer die zuständige Behörde und das zuständige Amt, wie auch die richtigen Ansprechpartner/innen. Außerdem bekommt der Besucherinnen und Besucher des Portals zu jeder Aufgabe eine Beschreibung dieser Aufgabe, Hinweise zu den erforderlichen Unterlagen, eventuellen Gebühren und Öffnungszeiten der zuständigen Behörde sowie Hinweise auf weitere wichtige Informationen. Das Portal hält somit für die Bürgerinnen und Bürger alle relevanten Informationen bereit.

Auch der Bereich der Veranstaltungen ist inzwischen in weiten Teilen schon als Portal organisiert. Bereits seit September letzten Jahres sind im Veranstaltungskalender auf den Internetseiten des Kreises Minden-Lübbecke nicht mehr nur die Veranstaltungen des Kreises Minden-Lübbecke sondern auch die Veranstaltungen der Stadt Lübbecke zu finden. Umgekehrt findet man die Veranstaltungen des Kreises auf den Internetseiten der Stadt Lübbecke. Seit November letzten Jahres werden nun auch die Veranstaltungen von Bad Oeynhausen, Minden, Petershagen und Preußisch Oldendorf im Veranstaltungs-Portal mit angezeigt. Diese Städte und Gemeinden geben ihre Veranstaltungen in den Kulturserver-NRW (www.kulturserver-nrw.de) ein. Die im Kulturserver-NRW eingepflegten Daten werden in den Veranstaltungskalender des Portals importiert, so dass sie auch dort den Besucherinnen und Besuchern angeboten werden können. Derzeit können wir Besucherinnen und Besuchern unserer Internetseiten so über 1.000 Veranstaltungen im Kreisgebiet informieren. Der Veranstaltungskalender ist auch auf unseren touristischen Seiten unter www.muehlenkreis.de eingebunden, so dass Interessierte auch von hier aus auf das Informationsangebot direkt zugreifen können.

Der Portalgedanke beinhaltet auch in anderen Darstellungsbereichen Potentiale. So werden wir auch die Öffentlichen Ausschreibungen und Stellenangebote kurzfristig als Portal organisieren. Sie können also in jedem Internetauftritt der teilnehmenden Kommunen auf einen Blick erfahren, in welchen Verwaltungen noch Personal gesucht wird. Auch andere Ausschreibungen werden wir entsprechend übersichtlich kreisweit einpflegen.

Der gemeinsame Betrieb eines Portals bringt nicht nur einen zusätzlichen Bürgernutzen. Auch für uns Verwaltungen wird die kontinuierliche Pflege der Daten erleichtert. Untereinander teilen wir die Pflegezuständigkeiten für die Informationen zu den einzelnen Dienstleistungen auf. So pflegt jede teilnehmende Stadt oder Gemeinde nur einen Bruchteil der erhältlichen Informationen, kann aber trotzdem jederzeit sicher sein, dass alle angebotenen Informationen aktuell sind.

Die aufgezeigte Entwicklung macht deutlich, dass e-Government sowohl beim Kreis Minden-Lübbecke wie auch bei seinen zugehörigen Städten und Gemeinden kein Fremdwort ist. Im Sinne von Wirtschaftlichkeit und Kundenorientierung werden Zukunftspotentiale genutzt und ihre Entwicklung an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürgern ausgerichtet.