Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Mord in der Mediothek

„Wehmutstropfen“: Szenische Lesung mit Erik Wikki

Lübbecke. Das Kultur- und Medienzentrum Mediothek im Alten Rathaus wird am kommenden Samstag, 9. September ab 16 Uhr Schauplatz von Heimtücke, Verschwörung, Winkelzügen – und eines Mordes: In szenischer Lesung stellt Erik Wikki den Krimi „Wehmutstropfen“ vor – seine neueste „Kernsache“. Ein furioser Fall des Ermittlerteams rund um den Privatdetektiv und Personenschützer Martin Kern.

Alt gegen jung. Jeder gegen jeden. Eine neunzigjährige Diebin, ein pensionierter Kommissar. Ein findiger Student, eine kindliche Hackerin und Mutter. Daneben ein Scheusal, das seine Geisel auspeitscht und angekettet im modrigen Keller gefangen hält. Dabei ist stets Schmunzeln erwünscht.

Der gebürtige Recklinghausener Erik Wikki, der einst Pfarrer werden wollte, versteht sich als Autor und Vortragskünstler. Wer schon mal eine seiner Lesungen besucht hat, weiß warum. Zwischen den einzelnen Szenen unterhält Wikki die Zuhörer großartig mit Sketchen und Anekdoten. Die Szenen selbst trägt er begeisternd vor – jeder handelnden Figur verleiht er eine eigene Stimme, so dass ein Hörbild entsteht.

Der Eintritt beträgt 6 Euro. Einen Vorverkauf gibt es nicht.