Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

01.09.2004

RATIOPLAST zieht es nach Lübbecke

Innovative Unternehmen verlagern Betriebsstandorte von Löhne in Lübbecker Gewerbegebiet

Eine gute Nachricht hat die Stadt Lübbecke zu vermelden. Die Firma Ratioplast-Electronics und ihre Schwesterfirma, die Firma Ratioplast-Optoelectronics, werden ihre bisher im Löhner Ortsteil Gohfeld liegenden Standorte aufgeben und sich im Lübbecker Gewerbegebiet am Jockweg niederlassen. Dies teilte Lübbeckes Bürgermeister Gerhard Bösch jetzt mit.

Verbunden mit dem Umzug der Betriebe ist der Zuwachs von ca. 90 qualifizierten Arbeitsplätzen in Lübbecke. Über soviel Mitarbeiter verfügen beide Unternehmen zusammen - Tendenz steigend.

Die Firma Ratioplast-Electronics entwickelt und fertigt hochwertige Steckverbinder für gedruckte Schaltungen. Weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist die Herstellung von Spritzgießwerkzeugen für die Elektro- und Autoindustrie. Die Firma Ratioplast-Optoelectronics entwickelt und produziert für den Markt der industriellen Anwendung optoelektronische Systeme, die unter dem Begriff der "Lichtwellenleitertechnik" zusammengefasst werden können. Beliefert wird vornehmlich die Maschinen-, die Elektro- und die Bahnindustrie. Die Absatzmärkte beider Unternehmen sind international ausgerichtet.

Besonders erfreut zeigte sich Bürgermeister Gerhard Bösch darüber, dass es gelungen sei, die Firmen Ratioplast von einer Investitionsentscheidung gerade in Lübbecke zu überzeugen. Dies zeige, so der Behördenchef, dass Lübbecke eine hohe Attraktivität als Wirtschaftsstandort aufweise und diesbezüglich gute Rahmenbedingungen zu bieten habe. Daran werde man im Übrigen auch zukünftig weiterarbeiten.