Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

19.07.2005

Streit verhüten ist besser als Streit schlichten - Was Sie über Rechtsprobleme an der Gartengrenze wissen sollten

Bei den heutigen Grundstückspreisen sind viele Ein- und Zweifamilienhausgrundstücke recht klein und grenzen an ebenso kleine Nachbargrundstücke. Wo Menschen eng zusammenleben, muss jeder Rücksicht nehmen. Das gilt auch an der Nachbargrenze.

Alle Eigentümer eines Hausgrundstückes sollten daher wissen, wie sie nach dem Gesetz bei der Gestaltung und Pflege ihres Gartens auf ihre Nachbarn Rücksicht nehmen müssen und welche Rücksichten sie von ihren Nachbarn verlangen können.

  • Wie muss oder darf ich mein Grundstück einfriedigen?
  • Welch Pflanzabstände zur Nachbargrenze muss ich einhalten?
  • Was ist mit dem Grenzüberhang des Baumes meines Nachbarn?
  • Muss ich das Laub meiner Nachbarin beseitigen?
  • Welche Bodenerhöhungen oder Aufschüttungen sind auf meinem Grundstück erlaubt?

Antworten auf solche und ähnliche Fragen gibt das Justizministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen unter www.justiz.nrw.de (Bürgerservice/Informationen/Broschüren/Publikationen).

Broschüre hier herunterladen [PDF: 2133 kB]