Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

24.06.2005

Striegauer trafen sich in Lübbecke zur jährlichen Mitgliederversammlung

Eine Patenschaft verbindet Lübbecke seit 1960 mit der Bundesheimatgruppe Striegau Stadt und Land. Im Juni trafen sich jetzt zahlreiche Striegauer aus ganz Deutschland zur jährlichen Mitgliederversammlung in der Patenstadt.

Bürgermeisterin Susanne Lindemann begrüßte die Gäste im Sitzungssaal des Rathauses und freute sich, die "Patenkinder" der Stadt erstmals persönlich kennenzulernen.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Planungen für das nächste Bundesheimattreffen am 10.06.2006. Alle zwei Jahre findet in der Patenstadt das Bundesheimattreffen der ehemaligen Striegauer Bürgerinnen und Bürger statt, das mit der Striegauer Glocke am Burgmannshof eingeläutet wird.

Die zum Teil von weit her angereisten Striegauer nutzten den Aufenthalt in Lübbecke auch zu einem kleinen Ausflugsprogramm. Frau Fiedler, die einzige in Lübbecke wohnende Striegauerin, zeigte den Gästen die Schlösser und Güter in der Umgebung: Gut Stockhausen, Gut Hollwinkel, Gut Benkhausen, das prächtige Landschloss Hüffe und das Brauereimuseum.

Bürgermeisterin Susanne Lindemann, Erwin Greve (der langjährige Patenschaftsbetreuer bei der Stadtverwaltung) und der Vorsitzende der Bundesheimatgruppe, Prof. Dipl.-Ing. Horst Aschenbach, im Gespräch