Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Zweiter Bauabschnitt der Rampen-Sanierung im Parkhaus Ost beginnt - Beeinträchtigungen für Parker bis Ende September

Lübbecke. In 2015 wurden im Parkhaus Ost die Rampenanlagen an der Ostertorstraße saniert. Im zweiten Bauabschnitt stehen jetzt die restlichen Rampen im Fokus. Am Ende dieses Bauabschnitts wird das Parkhaus nach den heutigen Anforderungen betriebssicher und benutzerfreundlich optimiert sein, so dass die Nutzer das Parkhaus bequem und gut befahren können.

Die Sanierungsarbeiten werden vom 18. Juli bis zum 30. September während des laufenden Parkhausbetriebs ausgeführt. Dazu müssen die beiden offenen Parkebenen (vierte und fünfte Ebene) gesperrt werden. Die dritte Ebene kann dann ausschließlich über die obere Ein- und Ausfahrtschranke an der Gerbergasse erreicht und verlassen werden. Die das Parkhaus betreibende WBL bittet um besondere Vorsicht, da die Verkehrsführung geändert wird und während des Baustellenbetriebes auch Gegenverkehr zugelassen wird. Der Zugang zur ersten und zweiten Parkebene ist nur über die untere Ein- und Ausfahrtschranke (Ostertorstraße) und über die einzelne Einfahrtschranke (Gänsemarkt) möglich.

Kurzzeitlich kommt es aus verkehrstechnischen Gründen abschnittweise zu Sperrungen einiger Parkplätze. Die Anzahl der Kundenparkplätze für Kurzparker wird geringfügig eingeschränkt. Kurzparker werden frühzeitig auf die geringere Anzahl Parkplätze bzw. die Sperrung hingewiesen. Im Rahmen der aufwändigen Sanierung des über 40 Jahre alten Parkhauses ist es notwendig, einige Dauereinstellplätze während der Bauarbeiten auf den Parkplatz Königsmühle an der Bergertorstraße zu verlegen. Die betroffenen Dauerparker werden von der WBL zeitnah in persönlichen Anschreiben informiert.

Die WBL bittet während der Bauphase um besondere Aufmerksamkeit. Sie hofft auf das Verständnis der betroffenen Parker für unvermeidbare Beeinträchtigungen während der Sanierungsarbeiten.