Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

01.03.2019

Ärmel aufkrempeln für die Demokratie

Stadt sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zur Europawahl am 26. Mai

Lübbecke. Demokratie lebt buchstäblich vom Mitmachen – nicht erst bei denen, die gewählt werden, sondern schon beim Urnengang selbst. Ohne Wahlhelferinnen und Wahlhelfer geht gar nichts. Die Stadt Lübbecke sucht deshalb noch Freiwillige, die bei der anstehenden Wahl zum Europäischen Parlament nicht abseits stehen, sondern live dabei sein möchten.

In 19 Wahlräumen im gesamten Stadtgebiet sind Wahlvorstände zu besetzen, bestehend jeweils aus einem Wahlvorsteher und einem Schriftführer, deren Vertretern sowie drei bis fünf Beisitzern. In der Regel wird der Wahltag dabei in eine Vormittags- und eine Nachmittagsschicht aufgeteilt. Um 18 Uhr schließlich beginnt die gemeinsame Auszählung der Stimmzettel. Wünsche hinsichtlich der Funktion und des Einsatzortes werden soweit möglich berücksichtigt.

Mitmachen können Bürgerinnen und Bürger, die die deutsche oder eine andere EU-Staatsangehörigkeit und am Wahltag ihr 18. Lebensjahr vollendet haben. Besondere Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Und wer neben der Demokratie noch eine zusätzliche Motivationshilfe braucht: Der Einsatz wird mit einem „Erfrischungsgeld“ von 40 Euro belohnt.

Interessenten melden sich beim Wahlamt der Stadt Lübbecke, Frau Sabine Oldemeier, telefonisch unter (0 57 41) 276 -121 oder per E-Mail an s.oldemeier@luebbecke.de.