Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Weitere Flüchtlinge in Lübbecke eingetroffen

Kreis Minden-Lübbecke. Ein weiterer Bus mit 47 Flüchtlingen ist am gestrigen Abend in der Notunterkunft Lübbecke des Kreises eingetroffen, die Ankunft eines zweiten Busses wurde in der Nacht noch wieder abgesagt. Insgesamt sind jetzt 131 Flüchtlinge in der Unterkunft untergebracht. Wieder waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie und des Kreises vor Ort, um sie zu empfangen, ebenso weitere freiwillige Helferinnen und Helfer, die zum Beispiel beim Übersetzen geholfen haben. Wie bei der ersten Ankunft von knapp 100 Flüchtlingen vor zwei Tagen verlief auch hier die Erfassung unproblematisch, die Menschen wurden anschließend mit einer Mahlzeit empfangen.
 
Schon unter den ersten Flüchtlingen, die angekommen waren, waren viele Kinder. Zahlreiche Ehrenamtliche aus dem kirchlichen Bereich und aus der Kinder- und Jugendarbeit haben sich bereit erklärt, die Menschen in der Unterkunft und die Mitarbeitenden zu unterstützen. So waren zum Beispiel die ersten Flüchtlinge, die angekommen waren, bereits sehr zeitnah mit gespendeten Kleider versorgt worden.
 
„Wir danken allen, die uns hier so tatkräftig zur Seite stehen“, sagt Christian Schultz, kaufmännischer Vorstand der Diakonie Stiftung Salem. „Unsere Aufgabe ist es jetzt, gemeinsam zu schauen, mit welchen Maßnahmen wir den Menschen, die wir jetzt hier betreuen, am besten helfen können.“

Quelle: 
Sabine Ohnesorge
Kreis Minden-Lübbecke
Pressestelle
32423 Minden, Portastraße 13
Tel.: 0571/807-22130
Fax: 0571/807-32130
E-Mail: s.ohnesorge@minden-luebbecke.de
Internet: http://www.minden-luebbecke.de