Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Beteiligung der Öffentlichkeit bis Ende März 2021 / Planunterlagen werden „digital ausgelegt“

Lübbecke/Regierungsbezirk Detmold. Die Regionalplanungsbehörde der Bezirksregierung Detmold erarbeitet derzeit den Regionalplan OWL 2035. Zwischen 1. November 2020 und einschließlich 31. März 2021 kann die Öffentlichkeit im Rahmen des Erarbeitungsverfahren zu den Planentwürfen Stellungsnahmen abgeben. Die Entwurfsunterlagen können schon jetzt online auf der Webseite der Bezirksregierung Detmold eingesehen werden.

Der Regionalplan OWL

Der Regionalplan OWL, dessen Geltungsbereich räumlich den gesamten Regierungsbezirk Detmold umfasst, zeigt auf, welche Gebiete die Städte und Gemeinden zukünftig für Wohn-, Gewerbe- und Industrieflächen vorrangig nutzen können. Darüber hinaus regelt der Regionalplan Naturschutzbelange, die Nutzung landwirtschaftlicher Flächen und Rohstoffvorkommen und skizziert damit die mittelfristige Entwicklung von Ostwestfalen-Lippe.

Beteiligung der Öffentlichkeit

Nachdem im Juni 2019 die Öffentlichkeit bereits über die Aufstellung des neuen Regionalplans OWL frühzeitig unterrichtet wurde, hat der Regionalrat Detmold in seiner Sitzung am 5. Oktober 2020 beschlossen, den Regionalplan OWL zu erarbeiten. Dem Beschluss lag der Entwurf des Regionalplans OWL mit seinen textlichen und zeichnerischen Festlegungen sowie Erläuterungskarten zu Grunde. Die Öffentlichkeit und die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen können sich nun am Erarbeitungsverfahren beteiligen (§§ 9 und 4 ROG sowie § 33 der Verordnung zur Durchführung des Landesplanungsgesetzes).

Digitale Öffentliche Auslegung der Entwurfsunterlagen in der Zeit vom 1. November 2020 bis einschließlich 31. März 2021

Die Planungsunterlagen umfassen den Planentwurf mit integrierter Begründung sowie Erläuterungen mit textlichen Festlegungen (Textteil, zeichnerischen Festlegungen (Kartenteil im Maßstab 1:50.000) und Erläuterungskarten sowie einen Umweltberich mit Anhängen. Sie sind auf der Internetseite der Bezirksregierung unter folgendem Link abrufbar :Bezirksregierung Detmold // Regionale Entwicklungsplanung & Regionalplan

In Anwendung des § 3 des Gesetzes zur Sicherstellung ordnungsgemäßer Planungs- und Genehmigungsverfahren (Planungssicherstellungsgesetz) während der COVID-19-Pandemie wird von einer physischen Auslegung abgesehen. Die Auslegung wird insofern durch eine Veröffentlichung im Internet als „digitale öffentliche Auslegung“ ersetzt.

Stellungnahmen sollten unter Angaben des vollständigen Namens, der Anschrift und in lesbarer Form sowie unterschrieben abgegeben werden. Die Abgabe von Stellungnahmen kann ebenfalls digital erfolgen. Hierfür steht das Programm „Beteiligung-Online“ vom 1. November 2020 bis 31. März 2021 über die Internetseite der Bezirksregierung Detmold (www.brdt.nrw.de) zur Verfügung.

Für Personen mit keinem oder keinem ausreichenden Zugang zum Internet werden die Planunterlagen nach vorheriger telefonischer Anmeldung bei der Bezirksregierung Detmold oder auch im Kreishaus Minden-Lübbecke zur Einsicht zur Verfügung gestellt. 

Weitere Fragen zum Thema Regionalplan OWL beantwortet der Bereich Stadtplanung der Stadtverwaltung unter den angegebenen Telefonnummern: Karin Schulte, Telefon: (0 57 41) 276 -209 und Nele Rodenberg, Telefon (0 57 41) 276 -208.

Kontakt

Stadt Lübbecke »
Telefon: 05741 276-0
Fax: 05741 276111
E-Mail oder Kontaktformular