Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Parkhaus Ost: Ticketautomat ersetzt übergangsweise defekte Schrankenanlage

Neues schrankenloses System soll Anfang 2023 in Betrieb gehen

Lübbecke. Sie war in den vergangenen Jahren immer wieder zum Ärgernis geworden, sei es durch technische Defekte oder aufgrund von Vandalismus. Jetzt sind ihre Tage endgültig gezählt: Die Schrankenanlage im Parkhaus Ost wird zum Beginn des neuen Jahres durch ein vollautomatisiertes System ersetzt, das die Kennzeichen der ein- und ausfahrenden Fahrzeuge scannt.

Bis zur Inbetriebnahme des bereits bestellten Systems müssen übergangsweise zwei im Vergleich dazu altmodische Parkticket-Automaten ihren Dienst verrichten. Die an ihnen gelösten Parkscheine sind hinter der Windschutzscheibe des parkenden Fahrzeugs deutlich sichtbar auszulegen. Ein Gratis-Ticket für die erste Stunde ist mit einem Tastendruck erhältlich.

Wem das Kramen nach Kleingeldreserven zu mühevoll erscheint, der kann auch mit dem Smartphone zahlen. Dafür steht die „Mobilet“-App zur Verfügung, die kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar ist. Die App bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Tickets zu verlängern, zu stoppen oder weitere hinzu zu buchen.

Für Dauerparkkunden gilt bereits jetzt eine vereinfachte Lösung. Sie hinterlegen Ihr vorhandenes Barcodeticket mit dem Strichcode gut lesbar hinter die Windschutzscheibe.

Die Wirtschaftsbetriebe Lübbecke (WBL) weisen in diesem Zusammenhang explizit darauf hin, dass das Parken im Parkhaus Ost trotz fehlender Schrankenanlage über die erste Stunde hinaus weiterhin kostenpflichtig ist – und durch das Ordnungsamt der Stadt Lübbecke überwacht wird. Nichtzahlern droht demnach ein „Knöllchen“, das empfindlich teurer ausfällt als die eigentliche Parkgebühr.