Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

07.07.2020

Kanalsanierung in der östlichen Kernstadt

Überprüfung der Rückstausicherungen angeraten

Lübbecke. Im östlichen Kerrnstadtgebiet werden ab Ende Juli bis voraussichtlich Ende Oktober Teile des Kanalnetzes saniert. Betroffen sind Teilbereiche der Straßenzüge Mindener, Reineburg-, Lessing-, Danziger, Insterburger, Tilsiter, Tannenberger, Striegauer und Königsberger Straße. Die bei routinemäßigen Untersuchungen im vergangenen Jahr festgestellten Schäden können überwiegend in geschlossener Bauweise, also ohne Aufgrabungen saniert werden. Verkehrsbehinderungen durch die eingesetzten Fahrzeuge werden sich hingegen nicht vermeiden lassen.

Die Stadt Lübbecke weist darauf hin, dass es im Zuge der Arbeiten häufiger oder auch in anderen Bereichen als im Normalbetrieb zu einem Abfluss unter Rückstaubedingungen kommen kann. Den Grundstückseigentümern wird daher empfohlen, rechtzeitig die ordnungsgemäße Funktion ihrer obligatorischen Rückstausicherungen zu überprüfen sowie in eventuell unzureichend geschützten Kellerräumen keine Wertgegenstände zu lagern, um mögliche Schäden zu vermeiden.

Bereits im normalen Betrieb einer Kanalisation kann es zulässigerweise dazu kommen, dass das Abwasser im Kanal unter Rückstau bis zur Höhe der Straßenoberkante abfließt. Während der Sanierungsarbeiten kann der Abfluss im Kanal zeitweise zusätzlich behindert sein.