Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Stadtradeln statt einfach nur Radfahren

Vom 17. Mai bis zum 6. Juni tritt Lübbecke in die Pedale

Lübbecke. Fahrradfahren ist gut fürs Klima, hält fit und macht vor allem einfach Spaß. Deshalb beteiligt sich die Stadt Lübbecke auch in diesem Jahr wieder an der bundesweiten Aktion Stadtradeln. Vom 17. Mai bis zum 6. Juni sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, möglichst viele Alltagswege mit dem Rad zurückzulegen.
Seit seiner Erstauflage im Jahr 2008 hat sich „Stadtradeln“ zur weltgrößten Fahrradkampagne entwickelt: Im letzten Jahr traten rund 400.000 Teilnehmer in über 1.100 Kommunen für Klimaschutz und Radverkehrsförderung in die Pedale. Dabei legten die Teilnehmenden rund 77 Millionen Kilometer zurück und vermieden somit im Vergleich zur Autofahrt über 11.000 Tonnen Kohlendioxid.
Teilnehmende schließen sich in Teams zum Beispiel im Sportverein, der Schule oder über die Arbeit zusammen und legen so gemeinsam möglichst viele Kilometer zurück.
So kann jede und jeder mitmachen, die oder der in Lübbecke wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht. Dabei ist es egal, ob jemand bereits jeden Tag fährt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs war. Es zählt sowohl der Weg zur Arbeit oder zur Schule, als auch das Fahren in der Freizeit.
Die teilnehmenden Kommunen messen sich untereinander. Nach dem Aktionszeitraum werden die zurückgelegten Kilometer sowie die vermiedenen Emissionen für jedes Team und für jede Kommune ermittelt. Bundesweit werden die fahrrad-aktivsten Kommunen und Kommunalparlamente prämiert, wobei hier mehr als anderswo der moderne olympische Gedanke im Vordergrund steht: Dabei sein ist alles, und jeder Teilnehmer ist ein Sieger.
Die Stadt Lübbecke ist beim Stadtradeln mit einer eigenen Seite im Internet vertreten: www.stadtradeln.de/luebbecke. Hier können sich Interessierte anmelden, finden die Spielregeln und alle weiteren wichtigen Informationen.