Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Das »Knöllchen« für Parksünder hat ausgedient

Neues Online-Verfahren zur Abwicklung von Verwarnungen

Lübbecke. Ab kommenden Dienstag, 2. Januar 2024, gibt es bei Parkverstößen statt der „Scheibenwischerverwarnung mit Verwarnungsgeldangebot“, wie das Knöllchen im Amtsdeutsch heißt, nurmehr ein Kärtchen mit einem QR-Code beziehungsweise einer Web-Adresse darauf. Hinter knoellchen.krz.de/330 verbirgt sich ein mehrsprachig ausgeführtes Online-Portal beim Kommunalen Rechenzentrum (KRZ), auf dem die zur Last gelegte Ordnungswidrigkeit nach Eingabe einer Kennung und des Nummernschildes eingesehen und per Online-Zahlungsverfahren beglichen werden kann.

Einen Zwang zur Nutzung des Online-Verfahrens gibt es indes nicht. Wer das als so verwarnter Verkehrsteilnehmer nicht möchte oder nicht kann, braucht zunächst nichts weiter zu tun. Die Zustellung der Verwarnung erfolgt dann automatisch per Post. Für Betroffene entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.