Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

ISEK: Umgestaltung der westlichen Lange Straße beginnt

Lübbecke. Auf dem Weg zur „Runderneuerung“ der Lübbecker Innenstadt erfolgt in diesen Tagen der Start zur nächsten Etappe. Abgestimmt mit der Baustelle Westertor ist ab Montag, 11. Juli, zunächst die Lange Straße im westlichen Teilabschnitt zwischen Tonstraße und der Einmündung Wallstraße an der Reihe. Anschließend folgen die Straßenzüge „Hinter der Mauer“ (zwischen Lange Straße und Fünfhausen, 2. Bauabschnitt), Wallstraße entlang des Westertors (3. Bauabschnitt) und abschließend die Lange Straße im Kreuzungsbereich Osnabrücker-/Bahnhof- und Weingartenstraße (4. Bauabschnitt).

Die Baumaßnahme ist Bestandteil des durch den Rat der Stadt Lübbecke beschlossenen „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts“ (ISEK) und verfolgt neben verkehrlichen sowie Aspekten der Barrierearmut das Ziel, die Aufenthaltsqualität im Innenstadtbereich zu verbessern. Baulich und optisch folgt die Umgestaltung dem inzwischen bekannten Muster aus den Bereichen Am Markt/Scharrnstraße/Steinweg, Danzelstätte/Bergertorstraße, Tonstraße und Fünfhausen.

Der erste Bauabschnitt wird voraussichtlich bis zum 15. September abgeschlossen sein, die weiteren jeweils nahtlos anschließen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist eine Vollsperrung der „Lange Straße“ zwischen Tonstraße und der Einmündung „Hinter der Mauer“/Wallstraße erforderlich. Die Einbahnstraßenregelung in der Straße „Hinter der Mauer“ wird für die erste Bauphase umgekehrt, das heißt die Straße wird nur in südlicher Richtung (Fünfhausen) befahrbar sein. Die Tonstraße wird als Sackgasse ausgewiesen. Hierfür ist die Sperrung einiger Stellflächen notwendig. Alle Anliegerobjekte der genannten Straßen bleiben fußläufig während der gesamten Bauzeit erreichbar.