Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Museum der Stadt schließt für Renovierung und Umgestaltung

Wiedereröffnung zum Stadtjubiläum 2025

Lübbecke. Das Museum im Kultur- und Medienzentrum der Stadt Lübbecke bekommt eine Frischzellenkur. Ab kommenden Montag, 8. Januar ist es geschlossen und öffnet erst wieder zum Stadtjubiläum im Jahr 2025. In der Zwischenzeit stehen umfangreiche Renovierungs- und Umgestaltungsarbeiten an, die das Museum in neuem Glanz erstrahlen lassen sollen.

Mit der Neugestaltung sollen unter anderem Flächen, die von der Mediothek genutzt werden, in das Museumskonzept einbezogen werden. Vorhandene Vitrinen und Hörstelen können weitergenutzt werden, insgesamt soll das Angebot jedoch digitaler und erlebnisorientierter werden, frei nach dem Motto „Anfassen und Ausprobieren erlaubt“. Die Grundform der vorhandenen Großraumvitrine soll erhalten bleiben. Die Glaswände jedoch werden durch verschiebbare Wände ersetzt. Zudem entfällt der Sockel, so dass ein ebenerdiger Zugang für alle Besuchergruppen gewährleistet ist.

Die Attraktivierung des Museums soll zu einer höheren Aufenthaltsqualität beitragen, die Verbundenheit der Besucherinnen und Besucher zur Stadt festigen und Lübbeckes touristisches Angebot stärken. Wegen der erforderlichen Umzugsarbeiten des Museumsgutes ist auch das Stadtarchiv ab Montag vorübergehend geschlossen. Private Anfragen an das Archiv müssen in dieser Zeit leider zurückgestellt werden. Das Archiv beteiligt sich dann am Tag der Archive und öffnet wieder am 2. März.