Stadt Lübbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Der Haushaltsplan 2017

 

Haushaltsplan

 

Haushaltsplan 2017 mit Konten (PDF, 9,1 MB)

 

Haushaltssatzung

Aufgrund der §§ 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV. NRW. S. 666), zuletzt geändert durch Gesetz vom 03. Februar 2015 (GV. NRW. S. 208), hat der Rat der Stadt Lübbecke mit Beschluss vom 15.12.2016
folgende Haushaltssatzung erlassen:

§ 1

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017, der die für die Erfüllung der Aufgaben der Stadt voraussichtlich erzielbaren Erträge und entstehenden Aufwendungen sowie eingehenden Einzahlungen und zu leistenden Auszahlungen und notwendigen Verpflichtungsermächtigungen enthält, wird

im Ergebnisplan mit

  • Gesamtbetrag der Erträge auf 59.075.292,-- EUR
  • Gesamtbetrag der Aufwendungen auf 61.531.181,-- EUR

im Finanzplan mit

  • Gesamtbetrag der Einzahlungen
    aus laufender Verwaltungstätigkeit auf 56.091.972,-- EUR
  • Gesamtbetrag der Auszahlungen
    aus laufender Verwaltungstätigkeit auf 55.432.946,-- EUR
  • Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der
    Investitionstätigkeit 3.408.334,-- EUR
  • Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der
    Investitionstätigkeit 8.004.275,-- EUR
  • Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der
    Finanzierungstätigkeit auf 3.894.215,-- EUR
  • Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der
    Finanzierungstätigkeit auf 1.930.700,-- EUR

festgesetzt.

§ 2

Der Gesamtbetrag der Kredite, deren Aufnahme für Investitionen erforderlich ist, wird auf
3.612.915,-- EUR
festgesetzt.

Der Gesamtbetrag der Kredite, deren Aufnahme zur Umschuldung erforderlich ist, wird auf
281.300,-- EUR
festgesetzt.

§ 3

Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen, der zur Leistung von Investitionsauszahlungen in künftigen Jahren erforderlich ist, wird auf
2.672.000,-- EUR
festgesetzt.

§ 4

Die Verringerung der Ausgleichsrücklage zum Ausgleich des Ergebnisplans wird auf
2.455.889,-- EUR
festgesetzt.


§ 5

Der Höchstbetrag der Kredite, die zur Liquiditätssicherung in Anspruch genommen werden dürfen, wird auf
7.500.000,-- EUR
festgesetzt.

§ 6

Die Steuersätze für die Gemeindesteuern werden für das Haushaltsjahr 2017 wie folgt festgesetzt:

1. Grundsteuer
1.1 für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe
(Grundsteuer A) auf 217 v.H.
1.2. für die Grundstücke
(Grundsteuer B) auf 429 v.H.

2. Gewerbesteuer auf 417 v.H.

Kontakt

Frau Sandra Neugebauer »
Dezernat 2 | Finanzen
Telefon: 05741 276-157
Fax: 05741 347150
E-Mail oder Kontaktformular
Herr Dirk Raddy »
Dezernat 2 Finanzen
Telefon: 05741 276-149
Fax: 05741 90561
E-Mail oder Kontaktformular

Weitere Informationen

Schuldenstand

am 31.12.2016 = 18.402.657,-- €
am 31.12.2015 = 19.957.020,-- €
am 31.12.2014 = 19.347.587,-- €
am 31.12.2013 = 14.577.329,-- €
am 31.12.2012 = 15.684.865,-- €
am 31.12.2011 = 17.938.382,-- €
am 31.12.2010 = 19.033.694,-- €
am 31.12.2009 = 20.525.428,-- €
am 31.12.2008 = 21.761.252,-- €
am 31.12.2007 = 22.417.966,-- €
am 31.12.2006 = 22.488.039,-- €
am 31.12.2005 = 20.469.303,-- €
am 31.12.2004 = 21.438.091,-- €
am 31.12.2003 = 21.345.725,-- €
am 31.12.2002 = 21.398.004,-- €
am 31.12.2001 = 22.329.030,-- €

Zahlen zu den Haushaltsplänen anderer Jahre

Zahlen zum Haushaltsplan 2015
Zahlen zum Haushaltsplan 2014
Zahlen zum Haushaltsplan 2013
Zahlen zum Haushaltsplan 2012
Zahlen zum Haushaltsplan 2011
Zahlen zum Haushaltsplan 2010
Zahlen zum Haushaltsplan 2009
Zahlen zum Haushaltsplan 2008
Zahlen zum Haushaltsplan 2007
Zahlen zum Haushaltsplan 2006
Zahlen zum Haushaltsplan 2005
Zahlen zum Haushaltsplan 2004